Ihr Sprung in die Selbstständigkeit: Haben Sie das Zeug zum Gründen?

Sie verstehen etwas von Ihrem Handwerk. Sonst würden Sie sich nicht selbstständig machen. Nur die Besten wagen den Sprung in die Selbstständigkeit. Aber: Als Gründer brauchen Sie mehr. Viel mehr. Sie müssen rechnen wie ein hanseatischer Kaufmann. Alles geben wie ein Boxer im Titelkampf. Beweglich sein wie ein Parcours-Läufer in Manhattan. 

Welche Fähigkeiten haben Sie – und woran hapert es? Beschreiben Sie Ihre Person, ganz nüchtern. Banken und Fördermittelgeber schauen genau hin. Dort will man wissen, was Sie drauf haben. Übrigens: Blender fallen sofort durch. Schwächen kommen gut an – wenn Sie bereit sind daran zu arbeiten! 

Eine junge Gründerin
Welche Fähigkeiten brauche ich als Gründer?

Ihr Motiv: Warum machen Sie sich selbstständig?

Existenzgründer wagen aus ganz unterschiedlichen Gründen den Sprung in die Selbstständigkeit.  Dabei gilt immer: Es gibt keine guten oder schlechten Motive! Wichtig ist nur, dass Sie wissen, warum Sie sich selbstständig gemacht haben. Dies hilft Ihnen, in schwierigen Zeiten nicht den Mut zu verlieren.

Grob eingeteilt gibt es drei Motive:

  • Wirtschaftliche Gründe: Manche Existenzgründer sind zuvor arbeitslos oder sehen kurzfristig keine beruflichen Perspektiven eine Festanstellung zu erreichen. Sie möchten über die Selbstständigkeit wieder Fuß fassen.
  • Berufliche Gründe: Andere Existenzgründer wiederum sind zwar in einer Festanstellung, sehen aber keine Chance mehr, sich beruflich weiterzuentwickeln. Sie wollen zu neuen Ufern - sei es von der Arbeit her oder auch von der Entlohnung Ihrer Arbeit.
  • Individuelle Gründe: Viele Existenzgründer haben einen Traum, den Sie umsetzen wollen. Eine Geschäftsidee, die sie schon lange mit sich herumtragen und die sie endlich verwirklichen wollen. Dazu gehört auch oft, dass sie mehr Freiheiten haben wollen, flexibler arbeiten wollen und ihr eigener Herr sein wollen.

Ihre Stärken und Schwächen: Wo sind Sie gut und wo hakt es?

Bei der Analyse der Gründerpersönlichkeit geht es aber auch darum, dass Sie Ihre eigenen Stärken und Schwächen erkennen. Was können Sie gut und was nicht? Dabei geht es nicht nur um fachliche Kompetenzen, sondern auch um persönliche Eigenschaften (wie Lernbereitschaft oder Flexibilität) und um unternehmerische Kenntnisse (Preiskalkulation, Planzahlen etc).

Viele möchten ungern über ihre Schwächen nachdenken. Die Folge: Man schleppt als Existenzgründer viele Probleme mit sich herum, die einen daran hindern, ein erfolgreicher Selbstständiger zu werden. Ein Beispiel: Sie haben eine gute Geschäftsidee, können sich aber nicht gut selbst verkaufen? Dann arbeiten Sie an diesem Thema - oder suchen Sie sich einen Spezialisten für Existenzgründungen, der das für Sie erledigt. Dann können Sie sich auf Ihre Stärken konzentrieren!


So unterstützt Sie ein Gründercoach

In Deutschland gibt es Gründerberater. Das sind erfahrene Kaufleute, die viele Jahre Erfahrung haben. Sie unterstützen Existenzgründer bei Ihrem Sprung in die Selbstständigkeit. Sie helfen beim Businessplan, bei Bankgesprächen und bei der Geschäftsidee. Ein Gründerberater aus Ihrer Region freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme. In einem ersten unverbindlichen Gespräch können Sie sich kennenlernen.

Ihre Anfrage zur Gründungsberatung
  •   Mehr Sicherheit durch viele Jahre Erfahrung
  •   Weniger Kosten durch gute Vorbereitung
  •   Gründerexperte vor Ort
  • Expertenwissen
  • Berater in der Nähe
  • unverbindlich

Wobei kann Ihnen ein erfahrener Gründerberater helfen?*
  Prüfung der Geschäftsidee
  Businessplan erstellen
  Kredit und Finanzierung
  Fachkundige Stellungnahme
  Förderung und Zuschüsse
  Sonstiges


Existenzgründer Beratung

*Bitte füllen Sie diese Felder aus.

Ihr Businessplan: Wieso ist das Thema Persönlichkeit wichtig?

Die Frage der Gründerpersönlichkeit ist letztlich auch entscheidend für das Gespräch mit der Arbeitsagentur oder mit der Bank, um einen Kredit genehmigt zu bekommen. Denn die Geldgeber kennen Sie nicht. Sie wollen wissen, wem Sie Geld anvertrauen und fragen sich dementsprechend:

  • Ist der Gründer überhaupt bereit, sich mit sich selbst auseinanderzusetzen?
  • Passt die Person zur Gründungsidee?
  • Welche Stärken und Schwächen hat die Gründungsperson?
  • Wie geht die Person mit Ihren Schwächen um?

Denken Sie daran: Sie zeigen Stärke, wenn Sie sich auch mit sich selbst beschäftigen. Sie arbeiten am Fundament Ihrer Existenzgründung. Und Sie sind schon einen riesigen Schritt weiter als unzählige andere Gründer, die sich damit nicht auseinandergesetzt haben - und später einfach sagen: "Die Selbstständigkeit war einfach nichts für mich."

Mit unserem Vorlagen-System kommen Sie einfacher und schneller ans Ziel. Sie können sich an der Vorlage orientieren. Sie machen sich auf den Weg ein erfolgreicher Existenzgründer zu werden.

Das Businessplan Vorlagen System kostet Sie nur 9,90 EUR inkl. MwSt. Nutzen Sie die Vorlage und testen Sie es ohne Risiko. Sie haben ein 30-tägiges Rückgaberecht. 

 Ja, ich will die Businessplan Vorlage

Video-Interview: Welche Fähigkeiten brauchen Existenzgründer?

In unserem Video-Podcast von Existenzgründer-Jungunternehmer erklärt Gründercoach Marco Zill

  • Wieso sich Kreditgeber für die Gründerperson interessieren
  • Welche Fähigkeiten Existenzgründer brauchen
  • Wie Sie dieses Thema in Ihren Businessplan einbauen