Gründungswettbewerbe und Businessplan Wettbewerbe in Deutschland: Mit einem Klick zum passenden Wettbewerb!

Auf der Suche nach einem Gründungswettbewerb, Ideenwettbewerb oder Businessplan-Wettbewerb? Dann suchen Sie sich hier den passenden Wettbewerb! 

Es gibt bundesweite und regionale Wettbewerbe. Aber auch einzelne Städte, Hochschulen und Verbände organisieren Gründungswettbewerbe, Ideenwettbewerbe und Businessplan-Wettbewerbe. Auch Innovationspreise werden verliehen.

Und so geht’s: Suchen Sie in unserem praktischen Online-Tool nach Region oder Branche – und schon bekommen Sie das passende Ergebnis. Viel Erfolg bei der Bewerbung! 

Die Ausgangslage: Existenzgründer in Deutschland

Viele Existenzgründer und Jungunternehmer arbeiten im stillen Kämmerlein an ihrer Geschäftsidee. Isoliert tüfteln sie an ihrem Businessplan, planen die Finanzierung und  machen sich Gedanken zum Marketing.

Doch das muss nicht sein! In ganz Deutschland gibt es zahlreiche Stellen, die Gründer unterstützen. Und zwar in Form von Businessplan-Wettbewerben. Dort können Existenzgründer und Jungunternehmer ihre Geschäftsidee einreichen, Feedback von Profis bekommen und oft auch Geldpreise gewinnen. 

Leider wissen viele Gründer nicht davon. Das liegt nicht an den Gründern und auch nicht an den Wettbewerben selbst. In Deutschland wird leider viel zu wenig über die Möglichkeit gesprochen, eine eigene Firma zu gründen. Viele haben Angst davor zu scheitern.

Genau hier setzen die Wettbewerbe an. Wer sich als Gründer traut, seine Idee einzureichen und bewerten zu lassen, kommt raus aus dem stillen Kämmerlein. Man holt sich Feedback ein – und kann danach seine Geschäftsidee optimieren. Schon die Teilnahme an einem Wettbewerb verbessert die eigenen Gründer-Kompetenzen.

So sind die Businessplan-Wettbewerbe aufgebaut

Jeder Wettbewerb hat seine eigenen Spielregeln. Schauen Sie in den Teilnahmebedingungen, ob Ihnen eine Teilnahme erlaubt ist. Das gilt insbesondere für regionale Wettbewerbe in Städten, aber auch in Bundesländern.

Manchmal müssen Sie einen konkreten Businessplan einreichen, also eine umfassende Analyse zur Geschäftsidee, inklusive Finanzplan und Marketing. Häufig reicht aber auch erst einmal eine grobe Skizze, bevor Sie dann in einem mehrstufigen Verfahren den Businessplan genauer ausarbeiten. Hier finden Sie mehr Infos zum Businessplan.

Information für Wettbewerbs-Anbieter

Sie bieten einen Businessplan- oder Gründungswettbewerb an und haben noch keinen Eintrag in unserem Tool? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an redaktion (at) existenzgruender-jungunternehmer.de. Bitte fügen Sie eine kurze Info hinzu, für welche Region und welche Branchen Ihr Gründungswettbewerb ausgerichtet ist. Außerdem eine Information zu den Preisgeldern (Geldpreise).

Wir wollen unser Online-Tool kontinuierlich ausbauen, so dass perspektivisch alle Gründungs- und Businessplanwettbewerbe in Deutschland in unserem Tool vorhanden sind. Ein Eintrag in das Tool ist kostenlos! Es kommen keine Kosten auf Sie zu. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie diese Seite verlinken oder auf Social Media empfehlen.

Außerdem wollen wir mit Wettbewerbs-Anbietern Experten-Interviews durchführen. Welche Erfahrungen haben Sie bisher mit Gründern gemacht? Welche Ideen haben Ihnen besonders gut gefallen? Welche Tipps können Sie für die Teilnahme geben? Wenn Sie Interesse an einem Interview haben, schreiben Sie bitte ebenfalls eine E-Mail an die oben genannte Adresse. Das Interview erscheint dann in unserem Existenzgründer-Blog auf dieser Seite.  

Bisher erschienene Interviews: 

Die unterschiedlichen Wettbewerbs-Typen

Gründungswettbewerb

Gründungswettbewerbe richten sich allgemein an Existenzgründer und Jungunternehmer. Es ist eine Art Oberbegriff für Wettbewerbe, an denen häufig alle Branchen teilnehmen können. Viele Gründungswettbewerbe sind in mehreren Stufen aufgebaut. Zunächst wird eine Ideenskizze eingereicht. Später wird die Idee dann immer weiter konkretisiert. In der Regel gibt es sehr individuelle Teilnahmebedingungen, je nach Veranstalter. Wie man oben im Online-Tool sieht, gibt es im ganzen Land Wettbewerbe - so wie es auch in ganz Deutschland Existenzgründungen gibt. Berlin, Köln, Hamburg, München sind dabei die Hochburgen. 

Ideenwettbewerb

Bei einem Ideenwettbewerb steht zunächst die Geschäftsidee im Mittelpunkt. Ob und wie die Idee später finanziert wird, wie der Wettbewerb ist oder wie man das Marketing aufziehen will, spielt zunächst eine untergeordnete Rolle. Stattdessen geht es um die Frage, welche Marktlücke man entdeckt hat, welchen Nutzen das neue Produkt oder die neue Dienstleistung hat und wer die Zielgruppe ist. Bei Ideenwettbewerben reicht es zunächst häufig ein mehrseitiges Papier aus. Ein kompletter Businessplan ist noch nicht nötig. 

Businessplan Wettbewerb

In Deutschland gibt es eine Reihe von großen Businessplan Wettbewerben. Hier reicht eine einfache Ideenskizze nicht aus. Stattdessen geht es darum, einen möglichst schlüssigen Businessplan einzureichen. Also von der Geschäftsidee über Standortanalysen und Marktanalysen bis zur Finanzplanung und zum Marketing. Ein Businessplan Wettbewerb macht also Sinn, wenn man mit seiner Idee schon sehr weit ist und konkrete Vorstellungen hat. 

Innovationspreis

Viele Verbände vergeben Innovationspreise. Hier stehen neue Erfindungen und neue Herangehensweisen im Mittelpunkt. Der Innovationsgrad wird bestimmt und bewertet. An Innovationspreisen nehmen häufig Start-ups aus der Technologie-Branche teil, aber auch Unternehmen, die etwa im Maschinenbau oder der Industrie neue Produkte entwickelt haben. Für klassische Existenzgründer aus Handwerk und Dienstleistungen sind Innovationspreise häufig nicht die richtige Anlaufstelle. 

Start up Wettbewerb

In den letzten Jahren sind immer mehr Start up-Wettbewerbe entstanden. Sie richten sich explizit an die Start-up-Szene, also technologiegetriebene Unternehmen, die häufig in der Online-Branche aktiv sind. Aber auch Start-ups aus der Industrie wie etwa Maschinenbau und Medizintechnik sind damit angesprochen. Sie alle eint der Wille, möglichst schnell stark zu wachsen und einen neuen Markt zu erobern. 

Wettbewerbe zur Unternehmensnachfolge

Als Gründer zählt in Deutschland auch, wer eine Firma kauft oder übernimmt. Es gibt in Deutschland tausende von Unternehmen, die aus Altersgründen nicht mehr weitergeführt werden können. Für Gründer ist das eine große Chance: Schließlich hat man ab dem ersten Tag einen festen Kundenstamm, Produkte und Mitarbeiter zur Verfügung.

Ob der Businessplan- und Gründer-Wettbewerb auch für Unternehmensnachfolger offen ist, erfahren Sie in den jeweiligen Teilnahmebedingungen. Nutzen Sie die Chance und nehmen Sie teil. So bekommen Sie ein qualifiziertes Feedback und viel Input, wie Sie die Firma weiterentwickeln können.

Allerdings sind Unternehmensnachfolgen alles andere als einfach. Die Firma muss zu Beginn bewertet werden. Dabei gibt es je nach Branche große Unterschiede. Außerdem muss die Nachfolge systematisch durchgeführt werden, damit das Unternehmen dauerhaft erhalten bleibt. Oft gibt es auch einen Investitions- oder Innovations-Stau, den der Gründer bewältigen muss. Wenn Sie an Praxisbeispielen und Hintergrundinfos interessiert sind, schauen Sie einfach in unserer Rubrik zur Unternehmensnachfolge