Existenzgründung im Bundesland Sachsen-Anhalt

Das Land Sachsen-Anhalt bietet viele Förderprogramme für Existenzgründer. Sachsen-Anhalt hat gemeinsam mit der Wirtschaft die ego.-Existenzgründungsoffensive aufgelegt. Existenzgründer können auf ein Netzwerk von Technologie- und Gründerzentren, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Verbänden, Banken, IHK und HWK und die Städte und Landkreise zugreifen. Das Förderprogramm ego.-START fördert besonders junge Absolventen, Existenzgründer aus der Hochschule oder anderen wissenschaftlichen Einrichtungen heraus, welche eine Gründung im wissenschaftlichen, technischen, oder innovativen Bereich machen möchten. Gefördert werden:

  • in Form eines personengebundenen Stipendiums für Hochschulabsolventen Hilfen zum Lebensunterhalt
  • für Fragen im finanziellen, wirtschaftlichen oder organisatorischen Bereich die Coachingleistungen
  • Studien die der Kunden- und Marktanalyse dienen, sofern diese für die Bewilligung einer Finanzierung der Gründung für eine Einschätzung der Tragfähigkeit des Unternehmens gebraucht werden
  • Teilnahmen an Messen

Ansprechpartner ist die Investitionsbank Sachsen-Anhalt.

Hier finden Sie weitere Gründerinfos für die Städte Halle und Magdeburg.

 

Nutzen Sie unseren Gründer-Service und kontaktieren Sie jetzt kostenlos und unverbindlich einen Gründerberater aus Ihrer Nähe. In einem Erstgespräch erfahren Sie, wie Ihnen der Gründerberater oder die Gründerberaterin helfen kann.

Ihre Anfrage zur Gründungsberatung
  •   Mehr Sicherheit durch viele Jahre Erfahrung
  •   Weniger Kosten durch gute Vorbereitung
  •   Gründerexperte vor Ort
  • Expertenwissen
  • Berater in der Nähe
  • unverbindlich

Wobei kann Ihnen ein erfahrener Gründerberater helfen?*
  Prüfung der Geschäftsidee
  Businessplan erstellen
  Kredit und Finanzierung
  Fachkundige Stellungnahme
  Förderung und Zuschüsse
  Sonstiges


Existenzgründer Beratung

*Bitte füllen Sie diese Felder aus.


Förderung und Unterstützung für Gründer in Sachsen-Anhalt

Das Förderprogramm ego.-WISSEN ist für die Weiterqualifizierung und Weiterbildung junger Unternehmer in den ersten drei Jahren nach der Unternehmensgründung gedacht. Gefördert werden Grundqualifizierungen und individuelle Zusatzqualifizierungen die der Jungunternehmer zur Führung seines Unternehmens braucht. Gefördert werden diese Qualifizierungen in einem Zeitraum von zwei Jahren. Das Darlehen ego.-PLUS dient zur Finanzierungen von Ausgaben die beispielsweise bei Produktneueinführungen, neue Verfahrenstechniken, oder bei Studien im Sinne des Unternehmenswachstums anfallen. Beantragen können dieses Darlehen Hochschulabsolventen (Abschluss nicht länger als 5 Jahre zurück), wissenschaftliche Mitarbeiter, Studierende, oder junge Unternehmer mit diesen Qualifikationen.

Projekte und Maßnahmen können mit dem Förderprogramm ego.-KONZEPT gefördert werden. Dies können Projekte sein die  im schulischen Bereich sich bewegen, sich mit Gründungen aus der Arbeitslosigkeit heraus, oder Migranten Unterstützung bei deren Gründungsvorhaben anbieten

Das zweistufige Antragsverfahren mit zu beachteten Fristen fordert zuerst eine detaillierte Beschreibung des Projekts und wenn diese angenommen wird muss eine Bedarfsanalyse eingereicht werden. Genehmigte Projekte werden mit einer Dauer von 24 Monaten gefördert. Und Ausnahmefällen kann die Förderdauer auch 36 Monate betragen. Ansprechpartner für die Förderung ist die Investitionsbank Sachsen-Anhalt.

Netzwerke für Gründer

Netzwerke, besonders für Hochschulabsolventen oder wissenschaftliche Mitarbeiter in Sachsen-Anhalt zur weiteren Informationsbeschaffung, Anbahnung von geschäftlichen Kontakten, Beratung und Betreuung bei der Existenzgründung sind unter anderem:

  • UNIVATION - ein Innovations- und Gründernetzwerk welches an den Hochschulen von Sachsen-Anhalt zu finden ist. Hier finden die Existenzgründer Gründerwettbewerbe, eine Gründerakademie, Gründerwerkstätten, oder Gründerforen, um sich hier Anregungen rund um die Existenzgründung zu holen, oder sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und partnerschaftlich in den Wettbewerb zu gehen. Nähere Informationen unter www.univations.de
  • Im Impuls-Netzwerk-Sachsen-Anhalt sind Studenten und wissenschaftliche Mitarbeit der Hochschulen des Landes mit Gründungsabsichten gut aufgehoben. Informationen dazu finden sie unter www.impuls-netzwerk.de
  • Ein gemeinsames Netzwerk von Land und der Investitionsbank Sachsen-Anhalt ist das Business Angels Netzwerk Sachsen-Anhalt. Nähere Informationen dazu sind unter www.egobusiness.de zu finden.

(Stand 05/2010. Keine Gewähr für Richtigkeit. Bitte informieren Sie sich über die aktuellen Konditionen bei den angegebenen Instituten.)

Zuständige IHKs für Sachsen-Anhalt
Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau
Franckestraße 5
6110 Halle (Saale)
Tel: 03 45/21 26-0
Homepage: www.halle.ihk.de


Industrie- und Handelskammer Magdeburg
Alter Markt 8
39104 Magdeburg
Tel: 03 91/56 93-199
Homepage: www.magdeburg.ihk.de