Existenzgründung als Trainer, Berater und Coach: Darauf sollten Sie achten

Sie wollen sich als Trainer, Berater oder Coach selbstständig machen? Dann erfahren Sie hier, welche drei Punkte wichtig für den Start sind: 

  • Setzen Sie die Kundenbrille auf: Viele Coaches und Trainer haben zahlreiche Fortbildungen in der Tasche, etwa zu speziellen Methoden. Das Problem: Fast alle Klienten können mit den Methoden nichts anfangen. Sie haben ein konkretes physisches oder psychisches Problem. Hier sollten Sie als Trainer, Berater oder Coach ansetzen.  
  • Entwickeln Sie einen Schlachtplan fürs Marketing: Eine moderne Website mit professionellem Logo ist die Basis. Hier gibt es vergleichsweise günstige Angebote. Sie brauchen aber auch einen guten Marketing-Plan, um dauerhaft auf sich aufmerksam zu machen. So sorgen Sie für einen stetigen Strom an Anfragen.
  • Überbrücken Sie die Startphase: Niemand startet von Anfang an voll durch. Sie müssen sich ein bis drei Jahre geben, um sich einen Kundenstamm aufzubauen. Diese Anfangsphase müssen Sie finanziell überbrücken, etwa durch Rücklagen, durch einen Gründerkredit oder durch Fördermittel.
Ist er Trainer, Berater oder Coach?
Als Trainer gründen

Nehmen Sie hier unverbindlich Kontakt zu einem Unternehmensberater aus Ihrer Region auf. Der Berater kann Ihnen bei der Entwicklung einer Marketing-Strategie, bei Bankgesprächen und Fördermitteln helfen. Eine solche Beratung wird staatlich gefördert.

Ihre Anfrage zur Gründungsberatung
  • Vom Expertenwissen profitieren
  • Berater in der Nähe
  • Unverbindliche Anfrage

Wobei kann Ihnen ein erfahrener Gründerberater helfen?*
  Prüfung der Geschäftsidee
  Businessplan-Erstellung
  Kredit / Finanzierung
  Fachkundige Stellungnahme
  Förderung und Zuschüsse
  Sonstiges



Marktlage und Businessplan

Auf der einen Seite gibt es einen großen Trend hin dazu, sich coachen und beraten zu lassen. Was früher noch verpönt war, ist heute Standard. Beispiele sind Führungskräftecoaching oder Persönlichkeitsentwicklung, aber aber Trainings zum Abnehmen oder spezifische Fachberatungen. Auf der anderen Seite gibt es immer mehr Menschen, die sich als Coach oder Trainer selbstständig machen. Das sorgt dafür, dass Honorare in den Keller gehen und die Kundenakquise eine große Herausforderung ist. Sie müssen sich auf dem Markt unterscheiden und eine eigene Stammkundschaft aufbauen.

Grundsätzlich gilt: Der Coaching-Markt ist von Einzelunternehmern geprägt. Viele Coaches haben zehn bis zwanzig Aufträge im Jahr. Das können Workshops und Moderationen sein, aber auch Einzelcoachings. Manche Coaches sind in internen Aufstellungen von Konzernen oder großen Organisationen gelistet, so dass sie darüber regelmäßig Aufträge generieren. Ein weiterer Unterschied besteht darin, ob Sie für Privatpersonen oder im geschäftlichen Umfeld Aufträge generieren. 

 

Neue Formen des Coachings

Viele Coaches pflegen einen persönlichen Kontakt, im Sinne eines Treffens vor Ort. Aber auch neue Möglichkeiten wie Webinare oder Skype-Telefonate sind Optionen. So sparen Sie Zeit und Kosten für Anreisen. Sie benötigen dafür allerdings eine professionelle Infrastruktur. Es gibt zahlreiche Webinar-Anbieter auf dem Markt, die Sie möglicherweise testen könnten. 

Businessplan Vorlage für Ihre Gründung

Businessplan für KFZ Werkstatt

Bequeme Vorlage für Ihre Existenzgründung. Das bekommen Sie:

  1. Ausfüllhilfe
  2. Finanzplanung in Excel
  3. Standort
  4. Markt und Wettbewerb
  5. Marketing und Vertrieb
  6. Ratgeber: Tipps und Tricks 

Zum Businessplan


Honorare für Berater, Trainer und Coaches

Über die Honorare lässt sich keine pauschale Aussage treffen. Es hängt von Ihrem persönlichen Image, Ihrem Marktwert und der Nachfrage nach Ihren Leistungen ab. Honorare von über 100 Euro pro Stunde sind keine Seltenheit. Aber auch das Volumen einzelner Aufträge ist wichtig. Brancheneinsteiger versuchen häufig über günstige Honorare einen Einstieg zu finden. Allerdings besteht hier die Gefahr, dass man nicht professionell durchkalkuliert hat, welche Kosten man tragen muss. Dies wird im Businessplan genau festgehalten.

 

Konkrete Angebotspakete

Viele Coaches und Trainer scheuen sich, konkrete Angebote zu kommunizieren. Sie wollen individuell entscheiden, wie Sie Ihrem Klienten helfen. Das Problem: Viele Klienten suchen nach konkreten Angeboten, im Idealfall für einen klaren Preis. Sie haben die Befürchtung, dass sonst hohe Kosten auf sie zukommen, ohne klares Ergebnis. Auch bei der Entwicklung von solchen Angeboten kann Ihnen ein Gründungsberater helfen.

 

So kann Ihnen ein Berater helfen

Ob bei Fördermitteln, beim Businessplan oder beim Marketing: Mit einem Gründerberater an Ihrer Seite können Sie Ihren Schritt in die Selbstständigkeit professionell planen und umsetzen. Für eine solche Beratung gibt es übrigens staatliche Fördermittel. Nehmen Sie hier unverbindlich Kontakt zu einem Berater aus Ihrer Region auf:

 

Mit Gründerberater sprechen