Kompaktes Businessplan - Existenzgründerseminar

Sie sind auf der Suche nach einem Businessplan-Seminar für Existenzgründer? Sie suchen nach einem kompakten und verständlichen Seminar, das die wesentlichen Businessplan-Themen bespricht?

Dann melden Sie sich jetzt an zu unserem kostenlosen Webinar (Online-Seminar) für Existenzgründer und Jungunternehmer!

Unser Seminar ist:

  • Kompakt: Das Online-Seminar (Webinar) dauert etwa eine Stunde. In dieser Zeit  bekommen Sie die wesentlichen Punkte genannt, die Sie bei einer Existenzgründung und Ihrem Businessplan berücksichtigen müssen. So erhalten Sie einen ausführlichen und zugleich kompakten Einblick.
  • Informativ: Als Referent steht Ihnen der erfahrener Gründercoach Marco Zill Verfügung. Er begleitet seit vielen Jahren Existenzgründer auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit und hat bereits mehrere hundert Jungunternehmer beraten. Der Coach kennt Fehler, die viele Gründer machen, und gibt Ihnen Tipps, wie Sie erfolgreich gründen.
  • Bequem: Wenn Sie sich auf dieser Seite anmelden, erhalten Sie per E-Mail einen Zugang zu einem Webinar-Raum. Dort läuft dann das Seminar ab. Sie müssen nur den Ton anschalten – und los geht’s! Sie können bequem von zu Hause zuhören und sich Notizen machen.

Melden Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich an! Suchen Sie sich einfach einen Termin aus, der Ihnen am besten passt.

Das sagen unsere Teilnehmer:

Danke für das tolle Webinar. Es war sehr informativ, klar, strukturiert, interessant! Einfach klasse. Ganz anders, als was es sonst so auf dem Markt gibt mit Psychotricks und dass man dann alles Mögliche am besten gleich bestellen und kaufen soll. Ich hoffe, es folgen auf diesem Wege weitere Themen rund um die Existenzgründung. Vielen Dank für Ihren Service! Petra S.


Vielen Dank für das tolle Seminar. Es war ein schöner Einblick in die Unternehmensgründung! Marcus T.

Ich wollte mich für das tolle Webinar heute bedanken. Es war sehr aufschlussreich und hat mir gezeigt, dass ich auf dem richtigen Weg bin und bisher gut geplant habe. Ich hätte es schön gefunden, in meinem Studium eine solche Vorlesung zu haben, welches mir kompakt und schnell hilft. Christina S.

Euer Webinar hat mir einen guten Überblick zur Unternehmensgründung gegeben. Zum Thema Positionierung und Zielgruppe konnte ich für mich persönlich gute Tipps mitnehmen. Mir fiel es leicht, zuzuhören und dabei zu bleiben, weil beide Referenten in einem angenehmen Wechsel und in guter Geschwindigkeit gesprochen haben. Dana K.

 

„Das Web-Seminar war sehr hilfreich und vor allem sehr bequem. Vielen Dank, dass Sie mir die Möglichkeit geben, kostenlos an so einem Seminar teilzunehmen. Ich werde sie auf jeden fall weiterempfehlen!"


Seminare für Existenzgründer

Gründerseminare sind Pflichtveranstaltungen für alle, die Gründen wollen. Dort gibt es komprimiertes Wissen für Existenzgründer und zusätzlich die Möglichkeit, Unklarheiten durch Nachfragen zu klären. Die Möglichkeit, Existenzgründerseminare zu besuchen, sollte man zu Beginn der Gründung auf jeden Fall warnehmen. Einführungsveranstaltungen werden zum Beispiel von der IHK angeboten. Diese dauern meistens einen Tag und geben einen Überblick, aber nicht mehr.

Die intensiveren Existenzgründer Seminare - meist über das Wochenende - werden in der Regel von privaten Unternehmensberatern angeboten - zum Teil in Zusammenarbeit mit den Industrie- und Handelskammern. Da diese Seminare häufig gefördert werden, halten sich auch hier die Kosten in Grenzen und gehen selten über 100 Euro hinaus - was für die dort gebotene Fülle der Informationen ausserordentlich günstig ist.

Ob in der Gastronomie, im Handel oder in der Dienstleistungsbranche: Wer sich selbstständig macht, muss einiges beachten. Viele Gründer meinen, es wäre damit getan, sich beim Finanzamt anzumelden. Dabei geht es um deutlich mehr:

  • Wie setzen Sie sich gegen Ihre Konkurrenz durch?
  • Haben Sie für Ihre Gründung genügend Geld?
  • Wie wollen Sie Ihr Angebot bekannt machen?

Solche und andere Fragen werden in einem Existenzgründerseminar besprochen. Besonders Seminare von Unternehmensberatern lohnen sich, weil sie häufig sehr praxisnah sind. Es lohnt sich, vor Ort nach unterschiedlichen Seminarangeboten zu suchen und nach dem konkreten Ablauf zu fragen.


Was nützt mir ein Gründerseminar?

Zwar haben Existenzgründer in der Regel viele Fragen, trotzdem ist ihnen nicht klar, warum sie ein Seminar besuchen sollten. Schließlich gibt es auch zahlreiche Bücher und Onlineportale. Trotzdem bieten Seminare mehrere Vorteile:

  • Als Teilnehmer bekommt man innerhalb eines Tages oder mehrerer Tage gebündelt Informationen – anstatt sich Stück für Stück alles alleine zu suchen. Das spart Mühe und Zeit. Außerdem verliert man dadurch nicht so schnell den Faden.

  • Ein Existenzgründerseminar ist angeleitet von einem Experten. Die Gründerberater, die solche Seminare durchführen, haben in der Regel viele Jahre Erfahrung. So bekommt man im Idealfall auch Insider-Tipps, die in keiner Broschüre stehen. Hier können Sie Kontakt zu einem erfahrenen Berater aufnehmen.

  • Als Teilnehmer kann man einfach nachfragen und Dinge klären, die man noch nicht versteht. Außerdem kann man sich mit den anderen Teilnehmern unterhalten und nachfragen, wie sie den Sprung in die Selbstständigkeit angehen.

Wie finde ich ein gutes und günstiges Existenzgründerseminar?

Ein gutes Existenzgründer Seminar erkennen Sie an folgenden Kriterien:

Technische Qualitätsmerkmale

  • Das Existenzgründerseminar geht mindestens über 3 Tage
  • Die Teilnehmerzahl beträgt nicht mehr als 15 Personen
  • Sie bekommen für die Teilnahme ein Zertifikat, welches Sie z.B. für die Beantragung von Förderung verwenden können.

Inhaltliche Qualitätsmerkmale

  • Sie bekommen die besprochenen Inhalte vom Existenzgründerseminar als schriftliche Unterlagen.
  • Die Seminarleitung geht individuell auf die Geschäftsmodelle der Gründer ein oder bespricht beispielhaft die Chancen und Risiken verschiendener Modelle.
  • Übungen, Rollenspiele und andere "moderne" Seminarinhalte zeichnen ein engagiertes und lösungsorientiertes Seminar aus.

Leider kann man die inhaltlichen Qualitätskriterien selten im Vorfeld bewerten. Es kommt häufig vor, dass mehr Zeit für die ausführlichen persönlichen Erfahrungen des Seminarleiters verwendet wird als für handfeste Gründerinfos. Die geförderten Seminare für Existenzgründer sollten Sie aber auf jeden Fall besuchen. Saugen Sie alles auf wie ein Schwamm und nehmen Sie alle Informationen mit, die Sie kriegen können. Knüpfen Sie  Kontakte zu anderen Gründern aus Ihrer Region und unterstützen Sie sich gegenseitig.

Trotzdem muss gesagt werden: Ein Gründerseminar ist nur der Einstieg! Eine professionelle Gründung ist sehr aufwendig. Es lohnt sich, sich persönlich beraten und coachen zu lassen. Diese Beratung kostet zwar mehr, ist allerdings auch viel persönlicher und wird obendrein staatlich gefördert. Mehr dazu in unserer Rubrik "Was ist eine Existenzgründerberatung?".

Wo werden Existenzgründerseminare angeboten?

Es gibt unterschiedliche Einrichtungen, die Existenzgründerseminare anbieten. Wir empfehlen Ihnen, Seminare von Gründerberatern zu besuchen. Sie sind häufig praxisnah und konkret auf Ihren Geschäftserfolg ausgerichtet. 

Grundsätzlich werden Existenzgründerseminare in fast jeder Stadt angeboten. Nicht nur in den Großstädten wie Berlin, Hamburg oder Köln, sondern auch in mittelgroßen Städten wie Bonn, Hannover oder Leipzig. Sie haben also meistens eine Teilnahmemöglichkeit vor Ort. 

Hier finden Sie eine Übersicht von Gründerseminaren:


Wie läuft ein Existenzgründerseminar ab?

Es gibt keine Vorschrift, wie ein Existenzgründerseminar auszusehen hat. Trotzdem gibt es ein paar Punkte, die in keinem Seminar fehlen dürfen. Zum Beispiel Details zum Businessplan: Geschäftsidee, Markt- und Wettbewerbsanalyse, Standortfragen, Kalkulation sind einige wichtige Punkte.

Aber auch die Frage nach der Eigenmotivation ist wichtig: Sind Sie ein Unternehmer-Typ? Können und wollen Sie mit der Unsicherheit leben, die durch die Selbstständigkeit entstehen kann? Keine Sorge, die wenigsten Gründer sind von Anfang an geborene Unternehmer. Man kann in seine neue Rolle auch hineinwachsen. Trotzdem sollte man sich bewusst sein, dass es nicht vergleichbar ist mit einem Leben als Angestellter.

Inhaltlich unterscheiden sich die Seminare stark. Manche sind Seminare sind klassischer „Frontalunterricht“: Vorne steht eine Person und referiert anhand einer Power-Point-Präsentation. In anderen Seminaren wiederum wird stärker auf die individuelle Situation der Teilnehmer eingegangen. Hier spielt natürlich auch eine Rolle, wie viele Personen an dem Seminar teilnehmen. Fragen Sie auch in diesem Punkt besser vorher nach!


Was kostet ein Seminar?

Seminare von Existenzgründerberatern kosten meistens nicht viel Geld - häufig unter 100 Euro. Einzelne Seminare kosten sogar nur 40 bis 60 Euro. Die Gründerberater bieten häufig auch vorab ein erstes kostenloses Informationsgespräch per Telefon an. So können Sie sich vorab informieren. 

Seminare von Gründerberatern sind meistens sehr intensiv und bringen die Gründer einen großen Schritt weiter. Außerdem haben Sie den Vorteil, den Gründerberater besser kennenzulernen und sich gegebenenfalls nach dem Seminar noch coachen zu lassen. Eine Gründerberatung findet individuell und persönlich statt. Hier finden Sie mehr Informationen zur geförderten Gründerberatung durch das BAFA und andere Institutionen.

Nach dem Seminar sollten Sie eine individuelle Beratung in Anspruch nehmen. Dort können Sie gemeinsam mit Ihrem Berater die Stärken und Schwächen Ihres Konzeptes herausarbeiten und überprüfen. Sie erhöhen dadurch die Erfolgswahrscheinlichkeit Ihres Vorhabens enorm!

Ihre Anfrage zur Gründungsberatung
  • Vom Expertenwissen profitieren
  • Berater in der Nähe
  • Unverbindliche Anfrage

Wobei kann Ihnen ein erfahrener Gründerberater helfen?*
  Prüfung der Geschäftsidee
  Businessplan-Erstellung
  Kredit / Finanzierung
  Fachkundige Stellungnahme
  Förderung und Zuschüsse
  Sonstiges


 

 

Vortrags-Bild Publikum: © monkeybusinessimages – Istockphoto.com
Vortrags-Bild Publikum Köpfe: © Elen11 – Istockphoto.com